Unternehmensbewusstsein

"Was ein Unternehmen ausmacht? - Die Menschen."

Das Bewusstsein eines Unternehmens ist immer an alle direkten oder indirekten Mitarbeiter geknüpft. Das heißt, das Massenbewusstsein dieser ganzen Menschen bestimmt die Richtung des Unternehmens. Nehmen Sie zum Beispiel "Schlecker" und "dm". Die Zufriedenheit der Mitarbeiter hat hier den Erfolg des Unternehmens bestimmt. Es mag nicht immer so klar und deutlich wie in diesem Beispiel erscheinen, aber nicht die Werbung, sondern das Bewusstsein hat die größte Strahlkraft auf unserer Erde und bleibt der beste Gestalter.  

Viele Unternehmen geben Millionen für Werbung aus, um etwas darzustellen was sie nicht sind. Diese Manipulations-Maschinerie läuft auch blendend, so lange nicht genug Klarheit herrscht. In unseren Zeiten der modernen Medien bewegt sich aber Bewusstsein und somit Klarheit viel schneller als früher. Und wohin geht es?

Weit weg von Geld, Ausbeutung und "Hauptsache Profit"! Wir Menschen verstehen immer mehr, dass unser gegenseitiges Aussaugen dazu führt, dass die Besten in diesem Metier ganz viel haben und der große Rest ziemlich wenig. Wir haben nun diese Lektion gelernt und sind dankbar dafür. Es wird Zeit den nächsten Schritt zu gehen. In diesem Augenblick reicht es, einfach nur das Vertrauen in dieses alte System loszulassen und es bricht zusammen.

Strahlt Ihre Firma also vor allem Geld, Profit und Ausbeutung aus, wird es Sie früher oder später nicht mehr geben. (Ohne Wertung) Heute reicht es auch nicht mehr durch den Schein der Werbung diese Ausstrahlung zu verstecken. Wollen Sie die Menschen wirklich berühren, dann spiegeln Sie ihnen wie genial und wichtig sie sind.
Dieses Bewusstsein beginnt bei Ihnen und endet bei Ihren Angestellten. Und um es leicht zu machen gilt immer noch (s.a. Menschen): Saugen Sie niemanden aus. Bewerten Sie nichts und niemanden. Respektieren Sie jeden in seinem perfekten, wunderbaren Sein. Treffen Sie Entscheidungen und stehen Sie dazu. Bleiben Sie authentisch. Übernehmen Sie nicht die Verantwortung für andere Menschen, sondern nur für sich selbst (Das heißt, in den meisten Fällen geben Sie Verantwortung ab!). Lassen Sie Ihrem Unternehmen die Freiheit sich zu entfalten und sich zu verändern. Zwingen Sie niemanden zu irgendetwas. Akzeptieren Sie andere Wege. Seien Sie nicht nett sondern klar. Fordern Sie heraus, liebevoll und streng. Wenn ein Mensch nicht mehr in Ihr Unternehmen passt, lassen Sie ihn gehen. Lernen und lehren Sie. In jedem Unternehmen sind ganz weise Seelen, hören Sie ihnen mal zu, sie werden Ihnen sagen wo es hakt.   

Wenn Sie dann so weit sind, werden die Mitarbeiter Werbung für Sie machen die kein Mensch bezahlen kann und das nur durch ihr Bewusstsein.