Verletzungen

"Jeder kleine Schnitt zeigt, dass Wunden immer nur von Innen nach Außen heilen, nie umgekehrt."

Schuhe Vincent Van Gogh , Verletzungen Bewusstsein

Oh, der hat mich so verletzt! Gibt’s nicht! Ich hab mich mal wieder so verletzt, das gibt es. Niemand kann einem etwas tun, wenn man es nicht zulässt. Mit anderen Worten, alles was Ihnen auf dieser Welt passiert, wählen Sie. Ihr menschliches Ich wird oft nicht komplett verstehen können, wieso Sie so viel Drama und Schmerz in Ihr Leben einladen, aber Ihr ganzes Sein möchte da durch. Und tut es auch!

 

Niemand wählt doch bewusst eine eigene Misshandlung oder sogar umgebracht zu werden, denken sich die meisten Menschen. Aber genau das tun wir. Wieso?

Weil es um Erfahrung und nicht um Wertung geht. Ihr Kopf hingegen wertet, weil er durchweg vergleicht. Das Gehirn hat nie etwas anderes gelernt. Deshalb wird sich das Gehirn immer bemühen Sie vor „schlechten“ Erfahrungen zu schützen. Verletzungen gelten für jedes Gehirn als schlechte Erfahrung. Also versuchen wir alle sie zu vermeiden.

Ihre Seele sieht das etwas anders. Sie wertet nicht. Jede Erfahrung, egal welcher Art, ist genial. Es kann ja nichts passieren. Sie sind, und werden somit immer sein. (Sonst wären Sie nicht. Aber das Nichtsein ist schon mit nichts gefüllt, da ist kein Platz mehr für Sein.) Genug Zeit also, um jede Erfahrung einzusammeln die es da draußen so gibt.

 

Und los geht’s, auf die große Bühne Erde, die jedem eine Vielzahl von Erfahrungen ermöglicht. Jeder einzelne von Ihnen hat sich bewusst für diesen Weg entschieden und jeder einzelne wählt seine eigenen Herausforderungen. Verletzungen sind da nur ein spannendes Erlebnis auf Ihrer Route.

 

Großes Leid auf der Erde war lange Zeit für viele Seelen eine schnelle Möglichkeit große Bewusstseinssprünge zu vollziehen. (Menschen die für uns alt und weise wirkten und wirken, hatten oft ein hartes, schweres Leben.) Die Erklärung dafür war eine Erde auf der Dualismus noch ein große Rolle spielte. Ein tiefes Erlebnis aller beiden Seiten (Gewinnen/Verlieren; Hell/Dunkel; Männlich/Weiblich; Negativ/Positiv) ermöglichte also die schnellere Vereinigung des ganzen Seins.

Die Zeiten haben sich geändert. Dualismus löst sich langsam auf. Sie brauchen nicht mehr durch Verletzungen, Drama und Leid zu gehen, um Ihr eigenes Ich zu vereinen und Ihre wunderbare Ganzheit zu erkennen, aber Sie können. Genug Menschen haben den coolen, anstrengenden „Weg des Leidens“ bestritten und so viel Bewusstsein aufgebaut, dass jeder jederzeit hineinspüren kann und diesen Weg versteht, ohne ihn gehen zu müssen. Dennoch laufen ihn noch viele, wahrscheinlich weil er ziemlich breitgetreten ist.

 

Wenn Sie also wieder verletzt sind und leiden, machen Sie es sich bewusst, dass Sie diesen Weg gewählt haben, und kein Anderer Sie da hineingezwungen hat. Sind Sie soweit? Jetzt gehen Sie doch einfach mal woanders hin!